Kröll, Georg

1. Sonate (1967)
für Violoncello und Klavier
Uraufführung: 1969, Amsterdam / Dauer: 12'
MMV 5164 *Partitur / *Sti.

2. Sonate (1971)
für Violoncello und Klavier
Uraufführung: 1972, Neuss / Dauer: 10'
MMV 5165 *Partitur / *Sti.

Ausblick – Einblick (2008)
Sechs Stücke für zwei Klaviere
Dauer: 17'
MMV 1471 Spiel-Partitur
Capriccio sopra mi (1982)
für Viola, Violoncello und Kontrabass
Uraufführung: 1982, Witten / Dauer: 11'
MMV 5256 *Partitur / *Sti.

Die kleine Räuberin (1979)
Märchenstück für Sprecher und Orchester
Text: Marcellus Schiffer
Solo: Spr.
2. 2. 2. 2. / 4. 3. 3. 0. / 2 Schlzg. Klav. / Streicher
Uraufführung: 1980, Bad Salzuflen / Dauer: 19'
MMV 5031 Partitur / Sti.

doppelspiel (2009)
für zwei Bratschen
Uraufführung: 17.1.2010, Köln / Dauer: 11'
MMV 1472 *Partitur

Fanfare (1975)
für vier Trompeten und vier Posaunen
4 Tr. 4 Ps.
Uraufführung: 1975, Köln / Dauer: 3'
MMV 5190 Partitur / Sti.

Re-sonat Tibia (1975)
für Shakuhachi und Gitarre
Uraufführung: 25.11.1975, Köln / Dauer: 6'
MMV 5191 *Partitur

Re-sonat Tibia
(1975)
für Flöte solo
Uraufführung: 1980, Köln / Dauer: 6'
MMV 5191 *Partitur

Solopartien
(1983)
Capriccio III für Flöte
Uraufführung: 1984, Bochum / Dauer: 12'
MMV 5285 *Partitur

Suite de ballades (1977)
Vier Balladen des späten 14. Jahrhunderts für Orchester gesetzt
2. 2. 2. Sax. 3. / 3. 3. 3. 0. / Hf. Schlzg. / 6. 0. 3. 3. 3.
Uraufführung: 1978, Saarbrücken / Dauer: 14'
MMV 5204 Partitur / Sti. / *Stud.-P.

Szene (1973)
Motette für Sprecher, Singstimme und elektronische Orgel
Text: H.G. Adler
Uraufführung: 1978, Saarbrücken / Dauer: 9'
MMV 5182 Sti.

The Musicians and the Drummer (1973)
für fünf Instrumentalisten und einen Dirigenten
Ob (Ehr). Kl (Basshr, Sax). Tr. Vc. Klav.
Uraufführung: 1978, Mainz / Dauer: 13'
MMV 5166 Partitur / *Sti.

Tode und Tore
(1980/81)
für Sprecher ad libitum und Orchester
Text: Dylan Thomas
Solo: Spr (ad lib.).
3. 3. 3. 3. / 4. 3. 3. 1. / Hf. Klav (Cel). Schlzg. / 12. 12. 10. 8. 5.
Uraufführung: 1981, Mönchengladbach / Dauer: 13'
MMV 5248 Partitur / Sti.

Wir besitzen keinerlei Fähigkeit, aus der Klosterneuburgerstraße wegzugehen. (1974)
Arie für Mezzosopran und sieben Instrumentalisten
Text: Thomas Bernhard
Solo: Ms.
Ob (Ehr). Kl (Sax). Fg. Tr. Ps. Vc. Kb.
Uraufführung: 1974, Witten / Dauer: 14'
MMV 5163 Partitur / Sti.

Kröll studierte an der Kölner Musikhochschule Klavier bei Else Schmitz-Gohr und Komposition bei Frank Martin und Bernd Alois Zimmermann.

Zwischen 1960 und 1964 nahm er mehrmals an den Internationalen Ferienkursen in Darmstadt und an den Internationalen Musikwochen der Gaudeamus-Stiftung in Bilthoven teil. In diese Zeit fällt auch der Beginn seiner pianistischen Tätigkeit als Interpret Neuer Musik, als Kammermusiker und Liedbegleiter.

1962 erhielt Kröll den Förderpreis der Stadt Köln und war 1969/70 Stipendiat der Villa Massimo in Rom.

Seit 1970 lebt er in Köln, wo er von 1969 bis 1972 Mitglied der Komponistenvereinigung Gruppe 8 war. Er lehrte bis 1997 Komposition und Musiktheorie an der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln.

  • Share
Ausgewählte Komponisten
A
artists_page.rosterLetters = ['A','B','C','D','E','F','G','H','I','J','K','L','M','N','O','P','Q','R','S','T','U','V','W','X','Y','Z','Mehr']; artists_page.rosterInit(['A','B','C','D','E','F','G','H','I','J','K','L','M','N','O','P','Q','R','S','T','U','V','W','X','Y','Z','Mehr']); artists_page.noresults="Keine Ergebnisse"; artists_page.otherkey = "Mehr";
artists_page.bioTabs();