Radulescu, Horatiu

A cryptic crystal cuddles the somnambulant day op. 28 (1976)
Hommage à Samuel Beckett
für elf Amateure („crystal spirtism”), einen Spieler und einen Komponisten mit globalen Klangquellen
12 Sp. 1 Komp.
Dauer: 18’
MOD 1997 // Partitur

A Doïni („abstract prayer”) op. 24
(1974)
für siebzehn Spieler mit Sound Icons
3 Sound Icons (bowed vertical concert grand pianos spectrally retuned (spectral scordatura).
Dauer: 20’
MOD 1714 // Partitur

Capricorn’s Nostalgic Crickets op. 16h (1972/80)
für sieben Holzbläser derselben Art und Tonband
Hbl. ad lib. (z.B. 7 Picckl. 7 Ob d’am).
Auch Teil des Werkes „Fountains of My Sky”. Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen. Spieldauer: 17 - 27’
MOD 1693h // Partitur

Cinevatreceumbra op. 14 (1972)
für globale Klangquellen: konkrete und abstrakte menschliche Klangquellen (L, I/O, H, N, E): Sprache (Aussprache), Instrument/Objekt, human (menschliche Klangquellen), natürliche und elektronische Klangquellen
1 - 3 Sp (od. Komponisten). Tontr.
Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen.
Uraufführung: 15.4.1973, Royan
Dauer: 24’
MOD 1679 // Partitur

Credo op. 10 (1969/76)
In the Ninth Heaven. First Spectral Score
für neun Violoncelli
Uraufführung: 1979, Saarbrücken
Dauer: 55’
MOD 1991 // Partitur

Crucible... op. 29 (1975)
Music Testament 1974
„Techno”-Musik mit Ausschnitten aus eigenen Werken auf 16 Kanälen
Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen.
Dauer: 22’
MOD 1740 // Partitur

Flood for the Eternal’s Origins op. 11
(1970)
für globale Klangquellen
A. Conclusive Text; B. Evo-Involution; C. Everlasting Music
4 Sp. od 4 Instr.gr. od 4 Ens.
Dauer: 26’
MOD 1678 // Partitur

Fountains of my Sky op. 16 (1973)
Opus in vier Kompositionen für sieben Holzbläser, vier vertikale Flügel, Rezitation, Elektronik und globale Klangquellen (Orchester: 42-84 Kinder)
I. Pythagoras’ Dreamings op. 16n für 42 oder 84 Kinder; II. Capricorn’s Nostalgic Crickets op. 16h für 7 Holzbläser derselben Art (z.B. 7 Picckl. od. 7 Ob d’am); III. Small Infinities’ Togetherness op. 15 für alte präparierte Orgel; IV. Hierophany op. 16y für 42 oder 84 Kinder (spielen auf vier vertikalen Flügeln, exotischen Flöten usw.)
7 Picckl (od. 7 Ob d’am od. 7 Hbl). Org (präp). 4 vertikale Flügel u.a. Instr. (42 od. 84 Sp). Rez. Live-El.
Kompositionen I - III werden simultan aufgeführt, anschließend folgt Komposition IV. Spieldauer: 26-44’. Material auf Anfrage
Uraufführung: 15.4.1973, Royan
Dauer: variabel
MOD 1693 // Partitur

Hierophany op. 16y (1973)
Rezitation eines Gedichtes in 13-42 Sprachen für 42-84 Kinder
42-84 Spr (Kinder).
Auch Teil des Werkes „Fountains of My Sky op. 16”. Material auf Anfrage. Spieldauer: mind 13’
Dauer: variabel
MOD 1693y // Partitur

Idea of Together op. 9 (1969-70)
für globale Klangquellen
Kollektive Komposition (frei verbunden mit „Trinity op. 8”) für drei bis sieben Komponisten
3 - 7 Komp.
Dauer: 30’
MOD 1731b // Partitur

IHI 19 op. 19 (1972)
Requiem pour l’Azur
für neunzehn Spieler, neunzehn Tänzer, neunzehn Sprecher
Cem. Sound Icon (vertikaler Konzertflügel). 2 Vl. Vla. Vc. 13 Fl. /
19 Tänzer (13 Frauen, 6 Männer) / 19 Spr (13 Kinder, 1 Frau, 5 Männer)
Material auf Anfrage
Dauer: 57’
MOD 1677 // Partitur

„My D High” op. 19∞ (1972-73)
Textkomposition für globale Klangquellen (aufgrund des theoretischen Werkes „Sound Plasma - Music of the Future Sign”)
Realisation: Live oder Tonband
Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen. Spieldauer: 40 min. bis ∞
Dauer: variabel
MOD 1765 // Partitur

Non omnis moriar op. 12 (1972)
für globale Klangquellen
1 - 5 Sp (od Komp). 5 Tonb (2-K).
Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen.Spieldauer: max. 120’
Dauer: variabel
MOD 1729 // Partitur

Omaggio a Domenico Scarlatti op. 2
(1967)
für Klavier oder Cembalo
Dauer: 3’
MOD 1718 // Partitur

Pythagoras’ Dreamings op. 16n (1973)
für 42-84 Kinder mit Instrumenten und Stimmen
42-84 Sp (Kinder).
Auch Teil des Werkes „Fountains of My Sky op. 16”. Spieldauer: 18 - 28’
Dauer: variabel
MOD 1693n // Partitur

Small Infinities’ Togetherness op. 15 (1972)
für globale Klangquellen
Soli/Ens ad lib. Tonb.
In der Fassung für alte präparierte Orgel auch ein Teil des Werkes „Fountains of My Sky op. 16”. Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen. Spieldauer: mind. 17-92’
Dauer: variabel
MOD 1730 // Partitur

Taaroa [Music for Taaroa] op. 7 (1968-69)
Hommage à Mircea Eliade
für großes Orchester
2 (Picc). 2. Eh. 2. 2. Kfg. / 4. 2. 3. 1. / 2 Schlzg. Hf. Klav (2 Sp). / 10. 8. 6. 6. 4.
Material auf Anfrage
Dauer: 20’

MOD 1676 // Partiturrinity and/or Idea of Together op. 8 & 9 (1970)
für globale Klangquellen
Zwei Kompositionsprojekte, die simultan realisiert werden können,
für einen Komponisten, einen Spieler und einen Amateur (op. 8) und 3 - 7 Komponisten
1 Komp. 1 Sp. 1 Amateur / 3 - 7 Komp.
Dauer: 30’
MOD 1731 // Partitur / Sti.

Trinity op. 8 (1970)
für globale Klangquellen
Dirigierte Improvisation (frei verbunden mit „Idea of Together op. 9”) für einen Komponisten, einen Spieler und einen Amateur
Komp. Sp. Amateur.
Dauer: 30’
MOD 1731a // Partitur

Twilight Intricacy op. 21 (1973)
Hommage à C. G. Jung
für 13 Kontrabässe (mit je einem Assistenten) und 97 Münzdreher mit 697 silbernen und goldenen Münzen, menschliche und elektronische Stimmen, Film
13 Kb (m. 13 Assistenten). 97 Sp (Münzen). Tontr. Film.
Die erforderlichen Tonträger sind für jede Aufführung neu zu erstellen. Spieldauer: mind. 29’
Dauer: variabel
MOD 1716 // Partitur

(January 7, 1942 - September 25, 2008)

  • Share
Ausgewählte Komponisten
A
artists_page.rosterLetters = ['A','B','C','D','E','F','G','H','I','J','K','L','M','N','O','P','Q','R','S','T','U','V','W','X','Y','Z','Mehr']; artists_page.rosterInit(['A','B','C','D','E','F','G','H','I','J','K','L','M','N','O','P','Q','R','S','T','U','V','W','X','Y','Z','Mehr']); artists_page.noresults="Keine Ergebnisse"; artists_page.otherkey = "Mehr";
artists_page.bioTabs();