News

Bernhard Lang ParZeFool Bernhard Lang ParZeFool

Posted by Ricordi 27 Oktober 2017 ÜBER DAS WERK
ParZeFool - Der Thumbe Thor (2016)
Musiktheater für Stimmen, Chor, Ensemble und 2 Jazz-MusikerInnen 
nach Richard Wagners Parsifal
Dauer: 200'
Partitur ansehen


AUFFÜHRUNGEN
Wien (Wiener Festwochen): 4,. 6. und 8. Juni 2017
Berlin (Festival Immersion, Berliner Festspiele): 15., 16. und 18. Oktober 2017
Klanforum Wien
Simone Young (Dirigentin)
Jonathan Meese (Regie)


INTERVIEWS
Bernhard Lang über ParZeFool
Interview: Simone Young über ParZeFool


PRESSESTIMMEN

Zeit
06.06.2017 
„Der Höhepunkt der Wiener Festwochen“

BR Klassik 
08.06.2017
„Eine wunderbar schräge, tabulose Durchlüftung dieser kunstreligiösen Kult-Oper“  

Der Standard 
06.06.2017 
„Die harmonischen Strukturen Parsifals wurden wie unter dem Mikroskop betrachtet, um eine abstrakte Harmoniewelt aufblühen zu lassen. Das wirkt atmosphärisch stark.“  

Deutschlandfunk 
07.06.2017  
 „Freilich wäre Meeses Chaos-Kosmos bei einer regulären Parsifal-Aufführung ziemlich deplatziert, doch zum Glück gibt es den Komponisten Bernhard Lang, der Wagner in einem Loopgewitter und virtuosen Übermalungen aufgehen lässt. Da fühlt man sich oft wie auf einer Tenne und will das Tanzbein schwingen, so locker-jazzig klingt das.“  

Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) 
04.06.2017 
„Meese und Lang haben sich schnell verständigt darauf, was sie mit Parzival tun wollen: ihn entheiligen.“  

taz - Die Tageszeitung 
06.06.2017
„Erlösung dem Erlöser? Diesem Thema Wagners begegnet Lang, indem er eher die Erlösung vom Erlösen sucht und einen neuen musikalischen Körper auf das Ausgangswerk legt. Das bereitet, unabhängig vom musiktheoretischen Bildungsgrad, intellektuelles Vergnügen.“






 

Lang, ParZeFool

Lang, ParZeFool

Lang_ParZeFool_Berlin

Lang_ParZeFool_Meese

Lang_ParZeFool_Bernhard



Photos: Jan Bauer, courtesy of Jonathan Meese