News

Olga Neuwirth - Schwerpunkt USA

Olga Neuwirth - Schwerpunkt USA

Olga Neuwirths Popularität in den Vereinigten Staaten bricht auch im Jahr 2019 nicht ab und wird 2020 sogar einen neuen Höhepunkt erreichen. Erst kürzlich gelangte ihr Orchesterwerk Masaot/Clock Without Hands in Miami, Florida zu Aufführung – in einem Konzert des New World Symphony unter Leitung von Matthias Pintscher. In New York präsentiert Claire Chase am 1. März die Uraufführung von Magic Flu-idity. Die Flötistin begeht damit einen weiteren Schritt in ihrem 23-jährigen Großprojekt “Density 2036", das dem Komponisten Edgar Varèse gewidmet ist. Magic Flu-idity ist Neuwirths Soloversion ihres Flötenkonzerts Aello - ballet mécanomorphe, das bereits mehrmals mit Claire Chase zu Gehör kam. Erfahren Sie mehr in unserem Interview mit der Solistin. Im Oktober 2019 wird das Stück übrigens erstmals in den USA zu hören sein: mit dem Seattle Symphony unter Thomas Dausgaard und – natürlich – Claire Chase.

Auch wenn Neuwirth zweifellos keine Fremde mehr auf den amerikanischen Konzertprogrammen ist, steht ihr derzeit eine außergewöhnliche Reihe an Projekten bevor. Zu den besonderen Highlights zählt ihre Zusammenarbeit mit dem New York Philharmonic in der Saison 2019/20. Im Rahmen des „Project 19” wurde sie als eine von 19 Komponistinnen ausgewählt, um mit einem Auftragswerk das 100-jährige Jübiläum des Frauenwahlrechts zu feiern. Beim Hotspots festival, einer Reise durch das Musikleben dreier Metropolen, wird Olga Neuwirth außerdem ihre Wahlheimat Berlin repräsentieren – mit der Uraufführung ihrer Project-19-Commission unter John Adams und einem selbst kuratierten Loungeabend im Kaplan Penthouse.
 

Termine


Doch auch außerhalb der USA hat Olga Neuwirth wieder einen vollen Konzertkalender. Unter anderem stehen Porträtkonzerte in Paris, Berlin und Hamburg an, mit Erstaufführungen ihrer Filmmusik zu Die Stadt ohne Juden, ihres musicstallation theaters The Outcast sowie Aello - ballet mécanomorphe.

USA

16.02.2019 (Miami)
Masaot/Clocks without Hands (2013/2014)
for orchestra
New World Symphony; Matthias Pintscher (cond.)

01.03.2019 (New York)
Magic Flu-idity (2018)
for solo flute (and typewriter)
Claire Chase (fl); WP

26/28.09.2019
Masaot/Clock Without Hands (2013/2014)
for orchestra 
Cleveland Orchestra; Franz Welser-Möst (cond.)  

10.10.2019 / 12.10.2019 (Seattle)
Aello - ballet mécanomorphe (2016/2017)
for solo-flute, 2 muted trumpets, string ensemble, keyboard and typewriter
The Seattle Symphony; Thomas Dausgaard (cond.), Claire Chase (fl); NP

28. (WP)/30.05. & 02.06.2020 (New York)
Neues Werk (2019/2020)
New York Philharmonic; John Adams (cond.)   

FRANKREICH

15.03.2019 (Paris)
Die Stadt ohne Juden (2017)
for amplified ensemble and tape
Ensemble intercontemporain; Matthias Pintscher (cond.); NP

16.03.2019 (Paris)
Hooloomooloo (1996/97)
for ensemble in three groups and playback-CD
Ensemble intercontemporain; Matthias Pintscher (cond.) 

16.03.2019 (Paris)
Hommage à Klaus Nomi (1998)
nine songs for countertenor and small ensemble
Ensemble intercontemporain; Andrew Watts (ct), Matthias Pintscher (cond.)

16.03.2019 (Paris)
Aello - ballet mécanomorphe (2016/2017)
for solo-flute, 2 muted trumpets, string ensemble, keyboard and typewriter
Ensemble intercontemporain; Sophie Cherrier (fl); Matthias Pintscher (cond.); NP

DEUTSCHLAND

04.03.2019 (Hamburg)
The Outcast – Homage to Herman Melville, revised version (2010/2012)
a musicstallation-theater
RSO Wien; Ilan Volkov (cond.); Elbphilharmonie; NP

28.03.2019 (Berlin, MaerzMusik)
Masaot/Clocks without Hands (2013/2014)
for orchestra
Konzerthausorchester Berlin; Peter Rundel (cond.)

29.03.2019 (Berlin, MaerzMusik)
Die Stadt ohne Juden (2017)
for amplified ensemble and tape
PHACE; Nacho de Paz (cond.)

ÖSTERREICH

08.12.2019 (Wien)
Orlando (2019)
opera with libretto based on Virginia Woolf’s novel
Wiener Staatsoper, WP





Photo: Harald Hoffmann